Reserve dreht frühen Rückstand

SG Landwehrhagen/Benterode – GSV Eintracht Baunatal II 1:2 (1:0)

Die Vorzeichen vor der Partie waren klar. Nur mit einem Sieg konnte die Reserve Tuchfühlung zur Tabellenspitze halten, während mit einer Niederlage der Fall ins Tabellen-Niemandsland drohte.

Auf dem holprigen Rasen in Benterode entwickelte sich ein spannendes, keinesfalls hochklassiges Spiel, bei dem die Eintracht am Ende das Quäntchen Glück auf ihrer Seite hatte.

Bereits nach zwei Minuten hatte Grüneklee nach schöner Kombination die Führung für die Großenritter auf dem Fuß, scheiterte jedoch am gegnerischen Schlussmann.

Auf der Gegenseite nutzte die SG ihre erste Chance eiskalt. Nach einem Fehler im Baunataler Spielaufbau, schalteten die Gastgeber blitzschnell um. Sie kombinierten sich über die rechte Seite durch und flankten den Ball vor das Tor. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und landete am zweiten Pfosten, wo ein SG-Angreifer mutterseelenallein zur frühen Führung einschob (5.)

Kurze Zeit später setzte sich die Heimmannschaft erneut über Außen durch und flankte in die Mitte. Erneut kam ein Spieler am zweiten Pfosten freistehend an den Ball. Kraft im GSV-Tor konnte den 0:2-Rückstand, mit einer schnellen Reaktion, verhindern.

In der Folgezeit hatte die Eintracht wieder das Chancenplus. Ein Verteidiger der SG konnte in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Eray Agzikara klären, zwei Schüsse von Grüneklee konnten durch Verteidiger geblockt werden.

 So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel passierte zunächst nicht viel. Nach einer guten Stunde hatte der eingewechselte Giray Agzikara die Riesenchance auf den Ausgleich. Nach einem langen Abstoß von Kraft tauchte er plötzlich freistehend vor dem gegnerischen Torhüter auf. Sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

Zehn Minuten später machte es sein Bruder Eray Agzikara besser. Er schoss einen Freistoß aus 25 Metern an die Unterkante der Latte. Von dort sprang der Ball hinter die Linie und wieder zurück ins Feld, wo in Harbusch sicherheitshalber nochmals über die Linie köpfte (70.).

Beide Mannschaften gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und spielten auf Sieg. Kurz vor Ende der Begegnung gelang den Großenrittern der glückliche und umjubelte Siegtreffer zum 1:2. Eine Hereingabe von Ziegenbalg konnte durch die SG-Verteidigung nicht geklärt werden. So kam der Ball zu Eray Agzikara. Dieser zog aus 13 Metern ab. Der Schuss wurde von einem Verteidiger entscheidend abgefälscht und landete unhaltbar im Kreuzeck (89.).

Nach 8 Spieltagen belegt das Münstedt-Team mit 17 Punkten den 5. Tabellenplatz und hat 4 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer SG Escherode/​Uschlag.

Spieldaten

Eintracht: Maurice Kraft – Zvarun (46. Talmon), Harbusch, Möller, Marvin Kraft – Patzer (62. Merten), Ziegenbalg – Wiederhold (55. Giray Agzikara), Grüneklee, Cojocari – Eray Agzikara

Tore: 1:0 (5.), 1:1, 1:2 Eray Agzikara (70., 89.)

https://www.fupa.net/match/sg-landwehrhagenbenterode-m1-eintracht-baunatal-m2-211003

(Keine Kommentare vorhanden)
Schreiben Sie ein Kommentar

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal auf FuPa

Nächstes Spiel der 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal II auf FuPa

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

TOP