GSV siegt 2:1 gegen den Tabellenführer

GSV Eintracht Baunatal – 1.FC Schwalmstadt 2:1 (0:0)

Einen wichtigen Sieg errang die Eintracht am vergangenen Sonntag auf der heimischen Langenbergkampfbahn gegen den 1. FC Schwalmstadt. Aufgrund einer kämpferischen und willensstarken Leistung konnten sich die Großenritter mit einen 2:1 gegen den Tabellenführer durchsetzen.

Beide Mannschaften kamen in der ersten Spielhälfte bei der zweikampfbetonten Begegnung zu wenigen Torgelegenheiten. Die Eintracht spielte aus einer strukturierten Defensive heraus und versuchte über Willer die Bälle in der gegnerischen Hälfte zu sichern, während die Konterangriffe der Großenritter meist im letzten Drittel verpufften. Schwalmstadt machte in den ersten 45 Minuten das Spiel. Die Schwälmer hatten jedoch wenig gute Lösungsansetzte, um das Baunataler Tor zu gefährden.

Die Zweite Spielhälfte begann mit dem Führungstreffer der Gäste, begünstigt durch einen individuellen Fehler in der Baunataler Hintermannschaft. Ein langer Pass von J.P. Trümmner versprang auf dem holprigen Geläuf, sodass der Großenritter Verteidiger den Ball verfehlte und den Schwalmstädter Reitz fand. Der Angreifer blieb alleine vor dem gegnerischen Tor eiskalt und schoss den Ball zum 0:1 ins Tor (49.).

In der Folge wirkte die Eintracht keineswegs geschockt von dem Rückstand, im Gegenteil, sie wurde immer besser. Die Gäste aus Schwalmstadt verloren die Spielkontrolle und wirkten durch sich einschleichende Fehler etwas verunsichert.

Willer hatte die beste Möglichkeit auf den Ausgleich, sein Aufsetzerkopfball konnte Gästetorwart Bechtel noch über die Latte lenken. Die Angriffsbemühungen der Eintracht sollten in der 69. Minute belohnt werden, als eine Flanke von Willer Agzikara fand, der den Ball aus sechs Metern zum 1:1 ins Netz beförderte. Kurze Zeit später wurde J.P. Trümmner mit Gelb-Rot wegen Meckern vom Platz gestellt (72.).

Die Großenritter waren dem Führungstor nahe, als das Spiel aufgrund einer Verletzung für 40 Minuten unterbrochen werden musste. Nach Wiederanpfiff war die Eintracht deutlich überlegen und Pusch hatte die erste Gelegenheit. Sein Schuss traf aber nur die Querlatte. Den viel umjubelten Siegtreffer erzielte Kapitän Krug höchstpersönlich. Eine kurzgespielte Ecke, flankte Scott an den langen Pfosten, wo Krug mit dem Kopf zur Stelle war (90.+2).

Die letzten zwei Minuten brachte die Eintracht über die Zeit und sicherte sich damit die 3 Punkte. Mit dem verdienten 2:1 Erfolg klettern die Baunataler auf Rang 7, während die Schwalmstädter die Tabellenführung an Gudensberg abgeben mussten. Die Mannschaften liegen in der Tabelle weiterhin eng zusammen, was der Eintracht Chancen einräumt sich an die Spitzengruppe heranzuarbeiten. Dafür ist am kommenden Freitag ein Sieg beim Derby in Hertingshausen notwendig.

Spieldaten

https://www.fupa.net/spielberichte/eintracht-baunatal-1-fc-schwalmstadt-8102802.html

(Keine Kommentare vorhanden)
Schreiben Sie ein Kommentar

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal auf FuPa

Nächstes Spiel der 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal II auf FuPa

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

TOP