Eintracht holt 6 Punkte aus Doppelspieltag

GSV Eintracht Baunatal – TSV Altenlotheim 4:2 (3:0)

Nach dem Derbysieg am Freitag mussten die Großenritter bereits am Sonntag zum zweiten Serienspiel an diesem Wochenende antreten. Diese Belastung hatten auch die Gäste aus Altenlotheim in ihren Beinen, die mit einem 4:0-Erfolg über Mengsberg an die Langenbergkampfbahn gereist waren.

Diesen Rückenwind versuchte Altenlotheim gleich nach dem Anpfiff zu nutzen. Mit frühem Anlaufen wollten die Gäste für Unruhe im Aufbauspiel der Eintracht sorgen. Dies ließ den Großenrittern jedoch zu viel Platz im Rückraum der TSV-Hintermannschaft. Ein überlegter Ball von Bürger, schickte Norwig auf reisen. Dieser umkurvte den herauseilenden Schlussmann Mattersberger geschickt und schob das Runde zum 1:0 in das leere Tor (6.).

Die Eintracht übernahm anschließend immer mehr die Spielkontrolle und nutzte die Fehler der Altenlotheimer eiskalt aus. Norwig spitzelte einem TSV-Abwehrspieler den Ball im eigenen Sechzehner vom Fuß und wurde von selbigen per Foul zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Al Omari sicher zum 2:0 (29.).

Noch vor dem Seitenwechsel gelang der Eintracht die vermeintliche Vorentscheidung. Abermals traf Al Omari für den GSV mit einem strammen Schuss ins kurze Eck, nachdem Koch ihn freigespielt hatte (40.).

Die Gäste aus Altenlotheim waren im ersten Spieldurchgang keineswegs Chancenlos. Einen Freistoß von TSV-Angreifer Schmid landete am Pfosten (8.) und Backhaus fulminanter Schuss aus 35 Metern traf nur die Latte. Bei beiden Abschlüssen hatte De Coster seine Finger noch im Spiel.

Den Sieg vor Augen und das Freitagsspiel in den Knochen, schaltete die Eintracht unbewusst einen Gang zurück und ließ die Gäste gewähren. Altenlotheim witterte diese Chance und kam zurück ins Spiel. Schmid tauchte alleine vor dem Tor der Eintracht auf und schob zum 3:1 ein (61.). Robin Wissemann schaffte in der 87. Spielminute sogar noch den 3:2 Anschlusstreffer. Nach einem weiten Einwurf war die Großenritter Abwehr zu unsortiert und Wissemann nickte ein.

Koch erlöste die Eintracht in der Nachspielzeit, nach einem der vielen Kontermöglichkeiten in den Schlussminuten. Bürger spielte den Ball quer auf Koch, der den Angriff alleine vor dem Tor sicher vollendete (90. + 1). Nach dem Schlusspfiff zollten die Zuschauer beiden Mannschaften Respekt, für die Strapazen an diesem Fußballwochenende, was in der Form nicht zur Regelmäßigkeit werden sollte.

Spieldaten

https://www.fupa.net/match/eintracht-baunatal-m1-tsv-altenlotheim-m1-210912

(Keine Kommentare vorhanden)
Schreiben Sie ein Kommentar

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal auf FuPa

Nächstes Spiel der 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Eintracht Baunatal II auf FuPa

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

TOP