Den startenden Spielbetrieb mit den geltenden Hygienemaßnahmen von Bund, Land, Stadt und Verband gegen das Coronavirus, stellt uns als Verein, Spieler und Zuschauer vor neue Herausforderungen. Die Vorgaben, welche in einem Hygienekonzept zusammengefasst sind, können wir nur gemeinsam meistern, um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen und die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Ausbreitung des SARS-CoV2 Virus zu verringern.

Allgemeine Hygieneregeln

Einzuhalten sind auf dem Sportplatzgelände die Allgemeinen Hygieneregeln:

  • Bei coronaverdächtigen Symptomen wie Husten und Fieber zu Hause bleiben
  • Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter)
  • Tragen von Mund-Nase-Schutz in allen geschlossenen Räumen (u.a. Toilettengang)
  • Vermeiden von körperlichen Begrüßungsritualen (zum Beispiel Händedruck/Umarmungen)
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch)
  • Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände

DFB Flyer "Zurück ins Spiel" (Quelle: DFB)

Beim Einlass auf das Sportplatzgelände müssen alle die angebrachten Hinweisschilder und Markierungen beachten. Ebenso sind beim Kauf von Getränken/Speisen die Bodenmarkierungen zu beachten und der Mindestabstand ist einzuhalten.

Auf dem Sportplatzgelände stehen im Ein- und Ausgangsbereich sowie auf den Toiletten Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Wir bitten Sie beim Besuch der Langenbergkampfbahn einen Mund-Nase-Schutz mitzuführen.

  • 1_CoronaEingang.jpg
  • 2_CoronaEingang.jpg
  • 3_CoronaVerkauf.jpg
  • 4_CoronaWegTribuene.jpg
  • 5_CoronaTribuene.jpg
  • 6_CoronaTribuene.jpg
  • 7_CoronaTribuene.jpg

Verdachtsfälle Covid-19

Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind:

  • Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome
  • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.

Bei positivem Test auf das Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

Veranstaltungsgröße und Adresshinterlegung

Die aktuellen allgemeinen Vorgaben führen dazu, dass Veranstaltungen in Hessen mit bis zu 250 Personen, ohne zusätzliche Genehmigung des Gesundheitsamtes, erlaubt sind. Diese Personenangabe beinhaltet neben den Zuschauern auch alle Offiziellen und Spieler. Daher ist es wichtig zu den Spielen frühzeitig zu erscheinen, da der Einlass zeitaufwändiger ist. Durch die Beschränkung auf max. 250 Personen kann es möglich sein kann, dass nicht jeder Zuschauer Einlass finden kann.

Ähnlich dem Betrieb in der Gastronomie, ist der Verein verpflichtet, eine Datenerhebung von jedem Zuschauer durchzuführen, der an der Veranstaltung teilnimmt. Dies betrifft die Namen, Anschrift, Telefonnummer und dem Datum des Besuchs.

Die Informationen müssen vor Ort hinterlegt werden und für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung, geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte, für die zuständigen Behörden aufbewahrt und auf Anforderung an diese übermittelt. Unverzüglich nach Ablauf der Frist werden die Daten sicher und datenschutzkonform gelöscht oder vernichtet.

Das Formular kann bereits aufgefüllt mitgebracht werden, was den Einlass auf das Sportplatzgelände beschleunigt. Der Vordruck steht hier zur Verfügung: Datenerhebung Zuschauende (Quelle: HFV)

Selbstverständlich kann das Formulars auch vor Ort ausgefüllt werden, dafür sollte jeder einen eigenen Kugelschreiber mitführen.

Die Hinterlegung der Kontaktdaten ist auch per Internet möglich, dazu hängt im Eingangsbereich eine Information mit QR-Code aus, der mit dem Smartphone gescannt werden kann.

Hinter dem Kassenbereich befinden sich 2 Stehtische zur Registrierung der notwendigen persönlichen Daten.

Zonen auf dem Sportplatzgelände

Die Maßnahmen, die eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in der anlaufenden Spielzeit sichern sollen, basieren auf dem Hygienekonzept des Hessischen Fußball-Verbandes und werden auf der Langenbergkampfbahn wie folgt aussehen (Quelle: HFV, Stand 29. Juli 2020):

 Zonen auf der Langenbergkampfbahn

Abbildung 1 Zonen auf der Langenbergkampfbahn

 

Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt:

Zone 1 „Innenraum/Spielfeld“

In Zone 1 (Spielfeld inkl. Spielfeldumrandung und ggf. Laufbahn) befinden sich nur die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen:

  • Spieler*innen
  • Trainer*innen
  • Team-Offizielle (gemäß Spielbericht)
  • Schiedsrichter*innen
  • Sanitäts- und Ordnungsdienst
  • Ansprechpartner*in für Hygienekonzept
  • Medienvertreter*innen (siehe nachfolgende Anmerkung)

Die Zone 1 wird ausschließlich an festgelegten und markierten Punkten betreten und verlassen. Für den Weg vom Umkleidebereich zum Spielfeld und zurück werden unterstützend Wegeführungsmarkierungen genutzt.

Medienvertreter*innen, die im Zuge der Arbeitsausführung Zutritt zu Zone 1 benötigen (z.B. Fotograf*innen), wird dieser nur nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung des Mindestabstandes gewährt.

Zone 2 „Umkleidebereiche“

 Zonen im Eingangsbereich

Abbildung 2 Zone im Eingangsbereich

In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt:

  • Spieler*innen
  • Trainer*innen
  • Team-Offizielle (gemäß Spielbericht)
  • Schiedsrichter*innen
  • Ansprechpartner*in für Hygienekonzept

Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung (1,5 Meter Abstand bzw. 3 m²) oder Tragen von Mund-Nase-Schutz. In den Umkleiden wird auf eine ständige Durchlüftung geachtet. Für die Nutzung im Trainings- und Spielbetrieb werden ausreichende Wechselzeiten zwischen unterschiedlichen Teams vorgesehen.

Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelungen sowie zeitlicher Versetzung/Trennung.

Die generelle Aufenthaltsdauer in den Umkleidebereichen wird auf das notwendige Minimum beschränkt.

Zone 3 „Publikumsbereich (im Außenbereich)“

Die Zone 3 „Publikumsbereich (im Außenbereich)“ bezeichnet sämtliche Bereiche der Sportstätte, welche frei zugänglich und unter freiem Himmel (auch überdachte Außenbereiche) sind.

Alle Personen in Zone 3 betreten die Sportstätte über einen/mehrere offizielle Eingänge. Die anwesende Gesamtpersonenanzahl im Rahmen des Spielbetriebs ist stets bekannt.

Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter erfasst; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über diese Beschränkungen informiert.

Es erfolgt eine räumliche oder zeitliche Trennung („Schleusenlösung“) von Eingang und Ausgang der Sportstätte. Die Fluchtwegbreiten von 1,2 Meter werden hierbei nicht unterschritten.

Zur Unterstützung der Einhaltung des Abstandsgebots (1,5 Meter Abstand bzw. 3 m²) werden Markierungen in folgenden Bereichen auf-/angebracht:

  • Zugangsbereich mit Ein- und Ausgangsspuren sowie Abstandsmarkierungen
  • Spuren zur Wegeführung auf der Sportanlage
  • Abstandsmarkierungen auf Zuschauer*innenplätzen
  • Abstandsmarkierungen bei Gastronomiebetrieb

Unterstützend werden Plakate zu den allgemeinen Hygieneregeln genutzt.

Hauptsponsor

Premiumsponsoren

TOP